Menu
Schleswig-Holstein

Tiny-House: Wohnprojekt für Frauen in Kiel

Kein eigenes Bett, kein Zuhause, keine Zukunftsperspektive: So geht es vielen Wohnungslosen – auch in Schleswig-Holstein. Allein in Kiel sind 1200 Menschen ohne festen Wohnsitz bekannt. Die Dunkelziffer ist natürlich weitaus höher. Und die Zahlen nehmen zu. „Heute sind es vier Mal so viele wie noch vor zehn Jahren“, erzählt Karin Helmer, Leiterin der Stadtmission Mensch. Das gemeinnützige Dienstleistungsunternehmen setzt sich genau für diese Menschen in Kiel ein. Mit dem Projekt Tiny-House wollen sie zumindest einigen den Weg in ein besseres Leben mit einem festen Dach über dem Kopf ermöglichen. Dabei geht es nicht nur um ein eigenes zu Hause, sondern auch um Inklusion.

Wohncontainer werden als Tiny-House umgebaut

Foto: Kim Hase / Stadtmission Mensch

Mit dem Umbau zweier Wohncontainer soll im nächsten Jahr eine ganz besondere Idee umgesetzt werden. Auf dem Gelände des Studentenwerkes in Kiel Suchsdorf entstehen zwei Tiny-Houses mit je zirka 25 Quadratmetern Wohnfläche – eines für eine wohnungslose Frau und eines für eine Kieler Studienanfängerin. „Wir sprechen zwei Frauen aus ganz unterschiedlichen Lebenswelten an. Diese wollen wir zusammenführen“, berichtet Karin Helmer von diesem deutschlandweit einzigartigen Projekt. Und eines haben die Frauen gemeinsam: Es ist für sie nicht leicht, in Kiel eine eigene, bezahlbare Unterkunft zu finden.

Für beide Frauen soll dieses Wohnprojekt ein Sprungbrett sein – für die eine raus aus der Wohnungslosigkeit und für die andere rein in das Leben als Studentin. „Beiden bietet diese ungewohnte Partnerschaft neue Möglichkeiten und die Veränderung des Blickwinkels“, so Helmer. Pädagogisch begleitet wird das Wohnprojekt von der Stadtmission. Die ungleichen Nachbarinnen sollen zeitlich begrenzt in den Tiny-Houses wohnen – bis ein Übergang zu einer „richtigen“ Wohnung geschafft ist. Danach sollen die nächsten zwei Frauen einziehen.

Mit diesen Tiny-Houses schaffen wir eine Übergangswohnmöglichkeit für zwei Frauen, mit dem Ziel, dass hier eine solidarische Wohnpartnerschaft in der Gemeinschaft eines Stadtteils entsteht.

Karin Helmer, Leiterin Stadtmission in Kiel

Land unterstützt das Projekt mit Wohncontainern

Die Container für den Umbau seien vom Land Schleswig-Holstein kostenfrei zur Verfügung gestellt worden. Übrig geblieben waren die ungenutzten Container beim Bau einer Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge. Nicht nur das Land unterstütze das Projekt. Auch Architekt Markus Sonnenberg aus Kiel stelle seine Arbeit für den Umbau kostenfrei zur Verfügung und die Stadt wolle ein zügiges Bauantragsverfahren befördern.

Diese Container wurden vom Land Schleswig-Holstein kostenfrei zur Verfügung gestellt.
Foto: Kim Hase / Stadtmission Mensch

Frauen kommen gegen sexuelle Gegenleistung bei Männern unter

Von den 1500 offiziell erfassten Wohnungslosen sind 150 Frauen. Auf den ersten Blick mag der ein oder andere denken: „Das ist ja nicht so viel“. Warum das so ist, erklärt Karin Helmer: „Viele Frauen kommen aus der Not heraus bei Männern unter. Doch die fordern dafür oft auch eine Gegenleistung“, sagt sie.

Beim Studentenwerk stünden jedes Jahr 1000 Wohnungssuchende auf der Warteliste.

Benefizkonzert musste abgesagt werden

Für gewöhnlich veranstaltet die Stadtmission Mensch in Kooperation mit dem NDR jedes Jahr ein großes Benefiz-Konzert. Dort sollte der Großteil der benötigten 40.000 Euro für das Projekt Tiny-House zusammenkommen. „Normalerweise sammeln wir hier Spenden im fünfstelligen Bereich. Doch coronabedingt musste das Konzert natürlich ausfallen – und auch der Ausweichtermin am 1. Mai ist alles andere als sicher“, sagt Karin Helmer. Daher seien sie nun umso mehr auf Spenden angewiesen.

Gutes tun: Adventskalender-Aktion

Ihr habt jetzt die Möglichkeit, dieses Projekt mit einer Spende zu unterstützen – und gleichzeitig startet auch die Handmade-Adventskalender-Verlosung. Die Aktion läuft vom 20. November 18 Uhr bis zum 27. November 2020 um 12 Uhr. Ich freue mich über alle Spenden (Mindestbetrag 5 Euro), die für die Stadtmission Mensch und das Tiny-House-Projekt hier bei meiner Aktion in diesem Zeitraum eingehen. Ihr könnt ganz einfach hier via PayPal eure Spende abgeben – Es geht auch ohne eigenes PayPal-Konto! Unter allen Spendern wird einer per Zufallsprinzip ausgewählt und mit einem handgemachten DIY-Adventskalender beschenkt. Ihr könnt auch anonym spenden – mir werden eure Mailadressen bei der Spendenübermittlung angezeigt. Der Gewinner wird per Zufallsprinzip ermittelt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Gewinnspielteilnahme ab 18. Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe gibt es hier.

Hier geht es zur Spendenaktion

______________________________________________________________

Über die Stadtmission Mensch

Die Stadtmission ist ein gemeinnütziges Dienstleistungsunternehmen. Als Tochter der Evangelischen Stiftung Alsterdorf und Mitglied im Diakonischen Werk Schleswig-Holstein kümmern sich die 350 Mitarbeitenden unter anderem um wohnungslose, psychisch Kranke und Suchterkankte in Kiel. Dazu gehören zum Beispiel Beratungsangebote, warme Mahlzeiten, das Bereitstellen von Notunterkünften oder auch die Vorbereitung von Inhaftierten auf ihre Haftentlassung. Mehr über die stadt.mission.mensch gGmbH.

No Comments

    Leave a Reply